DiEM25 wurde im Febuar 2016 in der Berliner Volksbühne mit dem Ziel gegründet, der antidemokratischen Herrschaft der EU Troika endlich Solidarität, mitfühlende Intelligenz und sozialpolitische Vernunft entgegenzusetzen (meine Hoffnung), um auf diese Weise die EU zu demokratisieren (erklärtes Ziel der Bewegung DiEM25). Ich halte es für richtig und notwendig, jetzt gemeinsam ein breites Bündnis gegen die sog. "Austeritätspolitik" und für ein Europa ohne soziale Härte, ohne Rassismus und ohne Angst vor sozialem Abstieg aufzubauen. Ob es gelingen wird, gemeinsam die EU zu demokratisieren, entscheiden nicht diejenigen, die das für unmöglich halten, sondern diejenigen, die es jetzt versuchen.

Die Europaanalysen von Julian Assange und Slavoj Zizek, wie auch die Feststellungen von Yanis Varoufakis (lauter Männer - sorry! - wird noch aktualisiert), die DiEM25 als Mitglieder unterstützen, sind in meinen Augen überwiegend richtig und klug. Im April 2016 habe ich mich online in die Liste der Mitglieder eingetragen, um in einem gewaltfreien Bündnis zur sozialen Verteidigung Europas mitzuwirken. Falls ihr das auch tun möchtet, stelle ich euch hier den Link zur Verfügung.

http://diem25.org/

 

Bleibt noch zu sagen, wie sehr ich mir wünsche und dafür bete, dass die Whistleblower Chelsea (ehemals Bradley) Manning, Edward Snowden und Julian Assange endlich freigesprochen werden. Alle drei haben als Menschenrechtler gehandelt und ihr Leben riskiert, um die Demokratie zu verteidigen. Alle drei werden von der Regierung der USA wie Terroristen behandelt.

Chelsea lancierte ein Militärvideo der US-Streitkräfte aus dem Irak an WikiLeaks. Unter dem Titel Collateral Murder wurde das knapp achtzehnminütige Video bei youtube bis heute über 15 Millionen Mal aufgerufen und rief weltweit Entsetzen über die sadistische und menschenverachtende Brutalität der US-Soldaten hervor. Chelsea musste in den USA Folter und härteste Haftbedingungen erleiden. Chelsea Manning soll freigesprochen werden. Edward Snowden soll  freigesprochen werden.

Julian Assange soll die ecuadorianische Botschaft endlich als freier Mann verlassen können. Bis heute fehlt eine internationale solidarische Bewegung für Julians Freilassung. Ohne Frage müssen die gegen ihn erhobenen Vorwürfe der Vergewaltigung gerichtlich geklärt werden. Aber nicht die Anklage wegen Vergewaltigung ist der Grund dafür, dass Julian die Botschaft seit bald vier Jahren nicht verlassen hat. Der Grund ist, dass ihm die Auslieferung an die Regierung der USA droht, die bereits öffentlich erklärte, Julian lieber heute als morgen tot sehen zu wollen.

Julians Lebenswerk ist die Internetplattform WikiLeaks, die den öffentlichen Zugang zu bislang geheimen Regierungs- geschäften ermöglichte und ein Meilenstein für die Menschenrechtsbewegung ist. 2011 war WikiLeaks für den Friedensnobelpreis nominiert. Chelsea Manning war 2011, 2012 und 2013 für den Friedensnobelpreis nominiert. Edward Snowden war 2014 gemeinsam mit Chelsea Manning für den Friedensnobelpreis nominiert.

Jeder von uns ist aufgefordert, die Regierung der USA, die weltweit für schwerste Vergehen gegen die Menschen- rechte verantwortlich ist, kritisch zu hinterfragen. Jeder von uns hat die Aufgabe, die Würde des Lebens zu schützen. Mögen die Menschen in Frieden leben. Möge Frieden auf Erden sein. Om shanti.